Sonntag, 09 Juni 2019 09:36

Bayernliga Damen: 3. Kampftag gegen Judoteam Oberland am 26.05.2019

geschrieben von

Am 26.05.2019 empfing die Damenmannschaft vor heimischer Kulisse die letztjährigen Bayernligameister des JT Oberland. Und diesmal sollte das Ergebnis nicht ganz so deutlich ausfallen, vielmehr blieb es spannend bis zu den letzten Kämpfen.

Leider musste an diesem Tag auf einige Kämpferinnen verzichtet werden, so dass letztendlich in der Gewichtsklasse -70kg niemand eingesetzt werden konnte. Simone Eisengrein (-70 kg) war zwar anwesend, konnte aber aufgrund einer Verletzung nicht eingesetzt werden. Somit wurden in dieser Gewichtsklasse bereits vier Punkte an die Gäste abgegeben. Kompensiert wurde das ein wenig dadurch, dass diese eine Lücke bis 52 kg aufwiesen und somit, da die Peitinger ansonsten vollständig besetzt waren, wieder zwei Punkte automatisch zurückflossen.

In der Hinrunde punkteten für die Peitinger Franziska Bornstädt (-63kg), Ann-Katrin Schubert (-63kg), Katrin Häuserer (+70kg), sowie Lea Pfaffenberger (-52kg, gegen unbesetzt). Für Katrin Häuserer ein besonderer Tag, da sie damit ihren ersten Sieg in der Bayernliga einfahren konnte.

In der Rückrunde überzeugten wiederum Franziska Bornstädt und Ann-Katrin Schubert. Anna Pfaffenberger (-52kg, gegen unbesetzt) besserte das Punktekonto dann noch auf. Liva Schätz konnte (+70kg) ebenfalls einen Sieg vorzeigen und letztlich gewann nach einem kurzem Durcheinander auch Daniela Hörl (-57kg).

Sehr knapp lief es in beiden Kämpfen von Lara Stockreiter (-57kg). Beide Male ging sie in Führung und konnte sich über lange Zeiträume behaupten, unterlag aber letztendlich in beiden Begegnungen. Für ihre erste Saison zeigt sie aber eine wirklich großartige Leistung, die hoffentlich bald mit ihrem ersten Sieg belohnt wird.

Die letztendliche knappe Niederlage von 11:9 zeigt wieder einmal deutlich das vorhandene Potenzial und bringt gleichzeitig die bittere Erkenntnis, dass bei vollständiger Mannschaft wohl ein Sieg möglich gewesen wäre.

Gelesen 57 mal