Michael Schelkle

Am 12. Oktober eröffnete Vorstand Christian Tausch eines der größten Schüler- und Jugendturniere Bayerns. Erstmals wurde das Turnier im Herbst ausgetragen, nicht wie gewohnt im Frühjahr. Unter der sportlichen Leitung des Bezirksjugendleiters Oberbayern Uwe Henze nahmen insgesamt ca. 160 Judokas in den Altersklassen MU13 und MU16 teil.

Gekämpft wurde auf 4 Matten. Die Erstplatzierten erhielten traditionell einen Peitinger Spitzbuben, Medaillen und Urkunden.

Die Judokas hatten schwere Aufgaben zu lösen. In der Altersklasse MU13 traten ca. 100 Kämpfer auf die Matte. In der Altersklasse MU16 starteten ca. 60 TN Athleten.

Im gut besetzten Teilnehmerfeld der MU16 erkämpfte sich der Peitinger Judoka Lucca Vent in der Gewichtsklasse bis 66kg einen dritten Platz. Bei den Jüngeren, in der Altersklasse MU13 setzte sich Alexander Stich im kleinen Finale der Gewichtsklasse +55kg durch und errang ebenfalls einen dritten Platz.

Insgesamt fand das Turnier wieder großen Anklang, sodass einer Austragung in 2020 nichts im Wege steht.

Die Ergebnisse und Wettkampflisten können vom Webauftritt des Bezirks Oberbayern entnommen werden,

MU16:  http://www.judo-oberbayern.de/Erg_MU15.htm#19_Spitzbub_MU16

MU13: http://www.judo-oberbayern.de/Erg_MU15.htm#19_Spitzbub_MU13

 

Am 1. Mai lud die Judoabteilung ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in die Zechenschenke. Höhepunkte bildeten die Ehrungen verdienter Mitglieder und die Wahl der Vorstandschaft. Zunächst gab Vorstand Christian Tausch einen Rückblick über das Jahr 2018 mit seinen sportlichen und gesellschaftlichen Ereignissen. Im Anschluss gab der Kassier Lothar Königstein einen Einblick in die Finanzen, bei denen sich letztlich die Einnahmen und Ausgaben die Waage hielten.

Die Trainer berichteten über die Erfolge und Teilnahmen an Wettkämpfen der Schüler und Jugend sowie der Frauen- und Männermannschaft. Neben einigen Einzelerfolgen wurde die Leistung der Männermannschaft, die in der Bayernliga einen glücklichen zweiten Platz erreichten und bei den Damen der Klassenerhalt gewürdigt.

Nach der Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft wurden bei den Neuwahlen die gesamte Vorstandschaft in seinen Ämtern bestätigt.

Für seine 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Uwe Henze eine Ehrenurkunde und eine Ehrennadel in Gold. Bereits seit 50 Jahren ist der frühere Vorstand Erich Wurm Mitglied der Judoabteilung. Hierfür wurde ihm eine Ehrenurkunde, eine goldene Ehrennadel mit Kranz verliehen. Bei der Verleihung lies Erich Wurm die Vergangenheit Revue passieren und stellte fest, dass die letzten Jahre „wie im Flug vergangen sind“. Für jedes Jahr hat Erich einen Euro beiseitegelegt und überreichte der Abteilung ein Geldgeschenk für die Jugendarbeit. Für die jahrelange Arbeit als Chronist wurde Reinhold Rohrbach, der sein Amt niederlegt, als Dankeschön ein Geschenkkorb überreicht.

20190501 215019 web

v.l.n.r. Uwe Henze, Christian Tausch, Reinhold Rohrbach und Erich Wurm

Grußworte vom Präsidenten des TSV Peiting und des Sportbeauftragten der Gemeinde Peiting rundeten die Veranstaltung ab. Beide Redner stellten die unermüdliche Arbeit von Ulrich Tausch im Schüler- und Jugendbereich heraus. „Andere Abteilungen wären froh einen solch engagierten Trainer zu haben, der in seiner Freizeit nicht nur als Trainer auf der Matte steht, sondern Veranstaltungen wie den Kinderfasching oder das Zeltlager organisiert.“